Stahlschwellen H0

Stahlschwellen H0 für 2L und 3L-Gleise

Wieder ´mal wurde ich im stummiforum zu einer kleinen 3D-Druck-Konstruktion animiert.
Gabriel hat dort Stahlschwellen aus dem Drucker in H0e über seine Konstruktion einer Stahlschwelle berichtet.
Er hat das gezeichnet und dann drucken lassen. Ich finde, das sieht toll aus und habe gedacht, geht das auch mit einem PLA-Drucker?
Vorweg die Antwort: Ja, es geht.

Gabriel hat mir seine Daten zur Verfügung gestellt, ich habe es umgezeichnet und daraus Stahlschwellen für H0-2L und vor allem auch für die Märklinfahrer in H0-3L mit Mittelleiter auf Basis des Märklin K-Flex-Gleis 2205 konstruiert.

So sieht die H0e-Vorlage von Gabriel nach dem Druck mit meinem PLA-Drucker aus.

Die Lösung für 3L-Gleise auf Basis Märklin K-Gleis Flex 2205

Was ist für das 3L-Gleis zu tun?
2205, Gleise herausziehen, Märklin Schwellenrost vorsichtig abhebeln, Stahlschwellenrost aufklipsen, Gleise einschieben, „einrosten/weathern/altern) und nutzen.


Zum Druck:
Ich nutze einen Ultimaker 2+ PLA-Drucker mit 2,75mm PLA von Formfutura.
Düse: 0,25mm, Support: ja, Schichtdicke 0,1mm, Druckgeschwindigkeit ca. 20-25mm,
200°C Nozzle, 60°C Platte
Damit dauerte der Druck der 8 verbundenen Schwellen für 3L-Flex-H0 ca 1:10h

Druckergebnis für das 3L-Gleis

Die Lösung für 2L-Gleise

Stahlschwelle 2L (117 Downloads)

Stahlschwellen_Gleis_180mm_H0_2L_7,5mm.stl (62 Downloads)